Unsere Website befindet sich zur Zeit in Bearbeitung
Wissenschaftstechnische Zusammenarbeit
Veröffentlicht am 24 August 2012 11:25

In den Jahren 2009-2011 wurden zahlreiche bilaterale und multilaterale Forschungsprojekte mit ukrainischer und schweizerischer Beteiligung im Rahmen des SCOPES-Programms des Schweizerischen Nationalfonds gestartet. Die Informationen zu diesen Projekten in englischer Sprache können Sie hier abrufen.

Die Arbeit der Botschaft im Bereich Wissenschaft und Technik ist hauptsächlich darauf gerichtet, die ukrainischen Lehr- und Forschungsinstitutionen bei deren Suche nach Kooperationspartnern in der Schweiz zu fördern. In erster Linie betrifft es die mit dem Schweizerischen Nationalfonds (SNF) getroffenen Vereinbarungen über die Weiterentwicklung der Zusammenarbeit mit dem ukrainischen Bildungs- und Wissenschaftsministerium.

Die Botschaft knüpft Kontakte mit den schweizerischen Hochschulen an.

Während des Treffens mit dem Rektor der Universität Fribourg Guido Vergauwen im März 2010 wurden Wege und Möglichkeiten für Kooperation zwischen den ukrainischen Hochschulen und der Universität besprochen. Es wurden die möglichen gemeinsamen Wissenschaftsprojekte in der Branche von modernen Informations- und Kommunikationstechnologien in der Bildung zwischen der Universität Fribourg und dem Internationalen Wissenschafts- und Schulzentrum für Informationstechnologien und –systeme an der Ukrainischen Nationalakademie für Wissenschaften sowie dem Bildungsministerium vereinbart. Man traf auch Vereinbarungen über einen Besuch der Delegation der Nationalen Taras-Schewtschenko-Universität Kiew bei der Universität Fribourg zwecks Kooperationsstarts in einer Reihe von Wissenschaftsprojekten im Bereich Chemie und Physik.

Am 27.Juni 2011 traf sich der ukrainische Botschafter in der Schweiz Ihor Dir mit dem Rektor der Universität Fribourg Guido Vergauwen.

Am Anfang des Treffens bedankte sich der Botscahfter für die Zusammenarbeit in den letzten Jahren an der Organisierung von gemeinsamen Veranstaltungen - insbesondere des Internationalen Symposiums zum 150.Todestag von Taras Schewtschenko am 11.März 2011.

Es wurde der Vorschlag bezüglich der Organisierung im Mai 2012 - gemeinsam mit der polnischen Botschaft – einer Konferenz zum Thema Austragung der Euro-2012 in der Ukraine und in Polen.

Separat behandelte man die Zusammenarbeit mit der Ukraine im Bildungs- und Wissenschaftsbereich. Es wurde vereinbart, die Möglichkeiten der Aufnahme von einigen ukrainischen Studenten ins Master-Programm sowie eines Erfahrungsaustauschs für Professoren und Dozenten aus den ukrainischen Hochschulen in Betracht zu ziehen. Unter den Fächern, die Guido Vergauwen vorgeschlagen hat, sind Nanomaterialien, Biochemie, Neurobiologie, Informationstechnologien.

Der Rektor der Universität Fribourg äußerte die Bereitschaft, ein Abkommen über die Zusammenarbeit mit einer der ukrainischen Hochschulen zu schließen, was auch den schweizerischen Studenten, Hochschullehrern und Wissenschaftlern ermöglichen würde, sich mit dem ukrainischen Bildungssystem vertraut zu machen.

Am 5.September 2011 traf sich der ukrainische Botschafter in der Schweiz Ihor Dir mit dem Rektor der Universität Bern Prof. Martin Täuber.

Am Anfang des Treffens bedankte sich der Botschafter für die Unterstützung bei der Organisierung von Stidium an dieser Hochschule für ukrainische Studenten in den letzten Jahren.

Separat behandelte man die Fragen der Zusammenarbeit mit der Ukraine im Bildungs- und Wissenschaftsbereich. Es wurde vereinbart, die Möglichkeiten der Aufnahme von einigen ukrainischen Studenten ins Master-Programm sowie eines Erfahrungsaustauschs für Professoren und Dozenten aus den ukrainischen Hochschulen in Betracht zu ziehen. Unter den Fachrichtungen, die ein Interesse darstellen sollten, wurden Rechts-, Wirtschafts-, Human- und Naturwissenschaften erwähnt. Der Rektor versprach, das Internationale Büro der Universität zu beauftragen, entsprechende Möglichkeiten durchzuschauen.

Es wurde vereinbart, dass die Ukrainische Seite die Berner Universität über ihr Interesse an der Aufnahme solch einer Kooperation offiziell verständigt.

Outdated Browser
Для комфортної роботи в Мережі потрібен сучасний браузер. Тут можна знайти останні версії.
Outdated Browser
Цей сайт призначений для комп'ютерів, але
ви можете вільно користуватися ним.
67.15%
людей використовує
цей браузер
Google Chrome
Доступно для
  • Windows
  • Mac OS
  • Linux
9.6%
людей використовує
цей браузер
Mozilla Firefox
Доступно для
  • Windows
  • Mac OS
  • Linux
4.5%
людей використовує
цей браузер
Microsoft Edge
Доступно для
  • Windows
  • Mac OS
3.15%
людей використовує
цей браузер
Доступно для
  • Windows
  • Mac OS
  • Linux